Drama

Die Maske

 

Peter Bogdanovich drehte das US- Amerikanische Filmdrama „Die Maske“ 1985. Die wahre Geschichte um einen Gesichtsdeformierten Jungen gewann 1986 den Oscar für das beste Make-up. Cher und Eric Stoltz wurden im gleichen Jahr für den Golden Globe Award nominiert.

Die Maske

Weiterlesen

Lost in Translation

 

Bob Harris, amerikanischer Superstar, kommt nach Tokio um dort für eine Million einen Werbespot für Whisky zu drehen. Völlig K.O. vom Jetlag und durch die nicht enden wollenden  schlaflosen Nächte, versucht er sich die Zeit im Pool oder an der Bar zu vertreiben.

Lost In Translation [UK Import]

Weiterlesen

Der Duft der Frauen

 

Der junge Charly Simms besucht ein begehrtes Internat für zukünftige Führungskräfte. Um sich über Thanksgiving etwas Geld dazu zu verdienen nimmt er den Job bei einer jungen Familie an um auf den erblindeten, verbitterten Kriegsveteran Colonel Frank Slade aufzupassen.

Dieser schleppt Charles kurzerhand mit nach New York. Widerwillig begleitet Charles den alten Mann. Nicht wissend das der einen perfiden Plan verfolgt.

Ein Student, ein lebensmüder alter Mann, 2,5 Stunden. Und trotzdem jede Minute bestens unterhalten.

Martin Brest hat 1992 mit Al Pacino und Chris O`Donnell ein Meisterwerk erschaffen.

Der Trailer spiegelt leider nicht die wirkliche Stimmung des Filmes wider. Daher an dieser Stelle noch eine zehnminütige Zusammenstellung einiger Szenen.

Macht zusammen: Irgendwo zwischen 7,5 und 8,5 spitzen Leistungen! 8/10

 

Eine absolute Kaufempfehlung. Jetzt *hier* klicken!

 

Der Duft der Frauen (1999)

Regie: Martin Brest

 

 

 

Das Comeback

 

Dieser Film erzählt die wahre Geschichte von Jim Braddock, von der Presse Cinderella Man genannt, der in der Weltwirtschaftskrise ende der 20er Jahre zum Boxweltmeister aufstieg.

Wenn du jetzt an Rocky denkst liegst du falsch. Ein Vergleich sei lediglich mit dem von John G. Avildsen, 1976 inszenierten, Film erlaubt.

Hier steht nicht das Boxen im Vordergrund, sondern der Kampf eines Ehemannes und Vaters seine Familie durchzubringen. Es gibt wunderbare Momente wenn er seinen Kindern Werte und Recht beibringt, Szenen wo er sich erniedrigen muß und betteln geht und es gibt spannende und realistisch inszenierte Kämpfe.

Und jede Szene und jeder Schlag tut weh.

Der Film ist 145 Minuten lang und du brauchst schon etwas Sitzfleisch. Aber die Geschichte eines Familienvaters, der ums Überleben Kämpft, geht schon ans Herz und braucht seine Zeit erzählt zu werden.

Mit Russel Crowe, Renee Zellweger und Paul Giamatti hochgradig besetzt.

Ein wunderbarer, stiller Ron Howard Film. Gänsehaut Garantie!

Macht zusammen: 6,5 harte Schläge und 1,5 Sympathi Punkte.  8/10

 

Natürlich auch auf deutsch erhältlich. Dazu *hier* klicken!

 

Das Comeback (2005)

Regie: Ron Howard