Allgemein

Richtig gute Filme

 

 Schluss mit Punkte zählen

Wie definiert man richtig gute Filme? Kann man mit Punkten oder Sternchen jedem Film gerecht werden? Und was ist gerecht? Eine Skala von Eins bis Fünf oder doch lieber bis Zehn? Und wenn ich halbe Punkte vergebe, erweitert sich meine Skala dann automatisch auf das Doppelte? Dann wären wir schon bei zwanzig Zählern!

Aber ist das gerecht?

Lassen sich alle guten und auch schlechten Filme dieser Welt in eine Schablone pressen?

Ich sage nein!

Denn wonach soll man bewerten? Regie, Schauspieler, Effekte, Spannung, Emotionen? Oder die Summe aus Allem?

Logik?

Dann würden viele Blockbuster durch das Raster fallen. Oder der Reihe nach? Gut nach oben, schlecht nach unten?

Was dabei heraus kommt sind die Top Zehn oder sogar Top Hundert der beliebtesten Filme auf vielen einschlägigen Blogs.

Da wird diskutiert bis der Arzt kommt. Und erzeugt bei mir nur unverständliches kopfschütteln.

Oder nach Einspielergebnis?

Nehmen wir mal Avatar. Einer der meistdiskutierten Filme der letzte Jahre. Hat er es verdient der erfolgreichste Film aller Zeiten zu sein? Ich war begeistert von Avatar. Aber der hat doch sein Geld nur durch horrende Eintrittspreise eingespielt. Inflationsbereinigt kommt doch kein Film der heutigen Zeit an die alten Schinken wie „Vom Winde verweht“ heran.

Oder Star Wars- Episode I. Mal ehrlich, hat er es verdient unter den ersten 10 zu sein? Ist es deswegen ein guter Film! Nein! Er ist langweilig und hat einen für mich merkwürdigen Erzählstil. Der schlechteste Teil der Serie.

Und trotzdem steht er in meiner Filmsammlung!

Denn ich liebe Filme! Ich mag außergewöhnliche und auch einfache, kleine Geschichten. Stille Filme, Emotionen, Popkornkino. Ich mag wenn es kracht, ich liebe gigantische Effekte. Und doch sind mir bei „Herr der Ringe“ die stillen emotionalen Momente fast lieber als der gigantischen Schauwert.

Oder der „Duft der Frauen“, stundenlang sitze ich da und beobachte einen Schüler dabei wie er einen alten, blinden Mann begleitet.

Und hat Trash nicht auch seine Berechtigung. Schlechte Filme die einfach nur Spaß machen!?

Stellenweise gucke ich Filme zum 35sten mal, nur um den einen entscheidenden Moment im Finale zu genießen. Und ist dieser Moment dann 10 Punkte wert?

Aus diesem  Grund werden hier keine Punkte oder Sterne mehr vergeben.

Ich werde Filme gucken. Gute Filme und schlechte Filme. Und ich werde darüber schreiben.

Also, lasst uns Filme gucken!

 

Weltuntergang

 

 Es ist so weit, ich bin bereit!

 

Die Lieben sind versammelt, Geschenke habe ich mir erspart, Job gekündigt, das letzte Geld verprasst, Getränke stehen kalt!

Ich bin bereit!

Der Weltuntergang kann kommen. Den Maya`s sei Dank. Es ist geschafft.

Noch Einmal „2012“ reinziehen und vergleichen. Das Wetter sieht jedenfalls schon mal gut aus. Ich freu mich!

Allen meinen Lesern und den Rest der Welt ein fröhliches Szenario!

 

Herzlich Willkommen bei cinemotions.de

Hier ist DER neue  Movie – Blog  für Dich.

 Wenn Du  mehr willst als nur  Kino, Video oder you tube Clip`s dann  bist Du hier richtig.

( Quelle: FlickrCC )

Lange habe auch ich nach einer Seite gesucht wo ich Hintergrund- Informationen, Berichte und Filmkritiken aus einer Hand bekomme.

 Doch das allein reichte mir noch nicht. Filme die mich faszinierten wollte ich „mit nach Hause“ nehmen. So suchte ich lange nach einem Modell von Batman`s  „Tumbler“ oder nach einer Statue vom „Alien“. Lange nicht zu bekommen, mittlerweile, Predator sei Dank, kein Problem mehr.

 Bei meiner ganzen Suche entschied ich mich selber einen Video und Movie – Blog ins Leben zu rufen, um mich mit anderen Film – Fans auszutauschen und selber Tipps zu Video – Neuheiten und Qualität zu geben. Auch möchte ich Filmperlen vorstellen die im Kino sträflich vernachlässigt wurden.   

Weiterlesen